Saaten-Rezepte

Alleskönner zum Kochen & Backen

Saaten-Rezepte

Entdecken Sie jetzt unsere neuen Saaten-Produkte und zaubern
Sie leckere Rezept-Kreationen. Ob Chia, Samen, Amaranth oder
Quinoa - die gesunden Alleskönner eignen sich ideal zum Kochen &
Backen. Überzeugen Sie sich selbst!

Amaranth-Gemüse-Bratlinge

Angaben für 9 Bratlinge

Zutaten:

200 g Farmer's Snack Amaranth natur
350 ml Gemüsebrühe
75 g Dinkel- oder Weizenmehl
2 – 3 EL feine Haferflocken
1 TL Senf mittelscharf
Salz
Pfeffer
125 g Karotten
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
1 Ei, Größe M

Zubereitung

1. Amaranth Körner waschen und in der Gemüsebrühe aufkochen. Die Körner für 20 Minuten auf mittlerer Stufe weiterkochen. Topf von der Flamme nehmen und den Amaranth für weitere 20 Minuten zugedeckt quellen lassen. 

2. Masse in eine Schüssel füllen und Mehl, Haferflocken, Senf, Salz und Pfeffer untermischen. Die Amaranth-Masse zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.

3. Karotten, Schalotten und Knoblauch fein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse vorsichtig andünsten. Mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken und die Pfanne zur Seite stellen. 

4. Gemüsemischung mit dem Amaranth vermischen und ein Ei mit einem Löffel unterziehen. Sollte die Masse zu dünnflüssig sein, noch etwas Mehl hinzugeben. 

5. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und aus dem Amaranth-Teig kleine Bratlinge formen und in die Pfanne setzen. Von beiden Seiten auf mittlerer Hitze goldbraun braten. 

Tipp: Sie können den Amaranth-Bratlingen auch anderes Gemüse zugeben und mit Kräutern, z.B. Petersilie, oder Ingwer verfeinern. 

Amaranth – Das Powerkorn

Amaranth zählt botanisch gesehen zu den Fuchsschwanzgewächsen und nicht zur Familie der Süssgräser, denen das herkömmliche Getreide angehört. Es handelt sich also auch hier um ein sogenanntes Pseudogetreide.

Die kleinen Amaranth-Körnchen enthalten eine Fülle an leicht verwertbaren Nähr- und Vitalstoffen. Das macht Amaranth zu einem echten Powerkorn und ist somit für ältere Menschen, Kinder und Sportler besonders wertvoll. Sehr zur Freude all jener, denen das Klebereiweiss im Getreide gesundheitliche Probleme bereitet, ist Amaranth absolut glutenfrei.

Auch der Anteil an Kohlenhydraten ist mit etwa 56 Gramm deutlich geringer als der im Getreide. Das ist insbesondere für jene Menschen interessant, die auf eine kohlenhydratreduzierte Ernährung achten.

Amaranth enthält sämtliche essentiellen Aminosäuren und verfügt insgesamt über einen Proteingehalt von etwa 15 bis 18 Prozent. Daher ist Amaranth nicht nur für Vegetarier und Veganer ein vorzüglicher Eiweisslieferant, sondern ausnahmslos für jeden.

Mit den hell-beigen Amaranth-Körnchen lassen sich verschiedenste, köstliche Gerichte zaubern. Als Beilage zu Gemüsegerichten, in Suppen, als Pfannengericht mit Gemüse, im Gemüseauflauf oder sättigende Salatgrundlage - der leicht nussige Amaranth-Geschmack passt zu unzähligen Rezepturen.

Newsletter-Anmeldung

Jetzt anmelden!

5 € Shop-Gutschein erhalten!

Melden Sie sich jetzt zum Farmer's Snack Newsletter an und erhalten 
Sie einen 5 € Gutschein für Ihre nächste Online-Bestellung!

Jetzt anmelden!